Willkommen!

Schön, dass Du den Weg hierher gefunden hast!

Du möchtest Deinen Körper neu spüren, ihn kräftigen und dehnen, flexibler, stabiler und voll Leichtigkeit sein?

Du möchtest Deinen Geist zur Ruhe bringen, Dein inneres Gleichgewicht stärken und Dich mit Dir selbst verbinden?

Du möchtest Dich von Mantras durch Deine Praxis tragen lassen, gemeinsam Kirtans singen und ihre transformierende Kraft in Deinem Leben erfahren?

Yoga, Mantra & Meditation mit Anne

Dann bist Du bei mir genau richtig! 
Als Hathayoga-Lehrerin und Musikerin verbinde ich die Methoden des Yoga wie Asanas (Körperstellungen), Pranayama (Atemübungen) und Meditation mit der  

wohltuenden Energie von Klängen und Mantras. Seit über fünf Jahren gebe ich dazu Yogastunden und Workshops, vom klassischen Hathayoga über Yogastunden mit Musik und gemeinsamem Kirtansingen bis hin zu Seminaren über Mantrameditation und Arbeit mit der eigenen Stimme. Vorkenntnisse brauchst Du dafür nicht - komm einfach vorbei!


Möchtet Ihr in der Gruppe Euer Lieblingsmantra singen, neue Kirtans kennenlernen und Lieder auch mal zweistimmig chanten? Dann lade ich Euch ganz herzlich ein zu meinem neuen Mantra-Singkreis! Einmal im Monat wollen wir an einem Freitagabend zusammenkommen, um

gemeinsam Musik zu machen, uns gegenseitig zu inspirieren und uns miteinander im Klang zu verbinden.  Vorerfahrung braucht Ihr nicht, jede/r ist willkommen! Wenn Ihr dabei sein möchtet, meldet Euch bitte vorher an unter: [email protected] Ich freue mich auf Euch! 

Über Mantras

Was Mantras sind

Mantras sind Kraftworte, die ihren Ursprung in den hinduistischen Veden haben. Wir rezitieren sie, um uns mit dem großen Ganzen oder bestimmten Energieaspekten zu verbinden. Man geht davon aus, dass Mantras über ihren Klang, ihr Versmaß, ihre Melodie und Rhythmik eine bestimmte Schwingung (Shakti) erzeugen, die jede Zelle unseres Körpers zum Vibrieren bringt. Wiederholen wir das Mantra wieder und wieder, setzen wir seine positive Kraft und Wirkung frei.

Wie wir Mantras nutzen

„Man“ bedeutet denken, „trat“ beschützen oder befreien: ein Mantra ist also ein Denkwerkzeug, mit dem wir unseren Geist lenken und so unser Denken aus Verhaftungen und starren Mustern befreien können. Unsere Gedanken sind im Alltag oft flüchtig und schweifen in Vergangenheit oder Zukunft ab. Wenn wir ein Mantra rezitieren und uns auf seine Bedeutung konzentrieren, hilft das unserem Geist, ganz im Hier und Jetzt zu bleiben und so für einem Moment in sich selbst zu ruhen.

Die Sprache der Mantras

Meist denkt man bei Mantras an Kirtans aus der hinduistischen Tradition auf Sanskrit. Mantras gibt es aber in vielen Kulturen und Religionen. Kirtan ist das hingebungsvolle Singen von Gottes Namen. Ich glaube: Namen sind viele, aber Gott ist eins. Deshalb singe und spiele ich spirituelle Lieder aus verschiedenen Traditionen, wie Kundalini-Mantras auf Gurmukhi aus dem Sikhismus, schamanische Lieder oder christliche Taizé-Gesänge - ob auf Deutsch, Englisch oder Latein.

Meine Mission

Mit unserer Stimme haben wir ein großes Geschenk, einen wertvollen Schatz mit auf unseren Lebensweg bekommen. Ich glaube fest daran, dass jeder Mensch sie als Werkzeug nutzen kann, um einen tieferen Zugang zu seinen Wünschen, Bedürfnissen und Gefühlen zu bekommen. Ein guter Kontakt zur eigenen Stimme hilft Dir, Dein Selbst im Außen authentischer zu zeigen und Deine Kreativität freier zum Ausdruck zu bringen. Ich möchte Dich dabei unterstützen, den Ton, die Melodie, das Lied Deines Lebens zu finden, es frei heraus zu singen und in die Welt zu tragen.